Fragen und Antworten zum Fundraising

  • Was ist Fundraising?

    „Fundraising“ stammt aus dem Englischen. Eine treffende deutsche Bezeichnung für diesen Fachbegriff gibt es leider nicht. In dem Begriff stecken zwei englische Wörter: „fund“ (Kapital, Mittel) und „to raise“ (heben, aufbringen, beschaffen). Die wörtliche Übersetzung mit „Kapitalbeschaffung“ ist aber nicht umfassend genug. Es geht nicht nur ums Geld. Manchmal wird der Begriff mit „Spendensammeln“ beschrieben. Aber auch das deckt nur einen Teil der Aufgaben ab.

    Fundraising baut auf die Kommunikation mit den Menschen. Es geht darum, Menschen von der guten Sache zu überzeugen und sie als aktive Unterstützer zu gewinnen. Es werden freiwillige Geld-, Sach- oder Dienstleistungen für gemeinnützige Zwecke eingeworben. Das können z. B. Spenden, Stiftungen, Vermächtnisse oder Sponsorengelder und ehrenamtliches Engagement sein. Damit beauftragte Personen werden Fundraiser/in genannt.

  • Warum brauchen wir das?

    Die Kirche leistet in vielen kulturellen, sozialen und caritativen Bereichen gute Arbeit. Die Kirchensteuer ist dafür unverzichtbar, aber als alleiniges Finanzierungsmittel langfristig nicht mehr verlässlich. Stiftungen, Spenden, Fördermittel oder Sponsorengelder werden daher in Zukunft eine immer größere Rolle bei der Finanzierung zusätzlicher kirchlicher Projekte spielen. Damit langfristige, planbare Beziehungen zu Spendern, Sponsoren etc. aufgebaut werden können, braucht es ein systematisches Vorgehen.

  • Geht es da nur ums Geld?

    Nein. Beim Fundraising geht es um mehr. Es geht darum, Mitstreiter für eine gute Sache zu finden. Wir versuchen, das Herz der Menschen für ein konkretes Anliegen zu gewinnen. Sie sollen in den Projekten den Wert kirchlichen Lebens und Wirkens spüren und mit ihrer freiwilligen Zuwendung deren Finanzierung auch zukünftig sichern.

  • Welche Aufgaben hat die Fundraisingstelle des Bistums Trier?

    Das Ziel ist, systematisch weitere Formen der freiwilligen Finanzierung kirchlich-sozialer Aufgaben zu entwickeln. Es geht darum, freiwillige Geld-, Sach- oder Dienstleistungen für gemeinnützige Zwecke einzuwerben. Die Fundraisingstelle hat zwei Hauptaufgaben. Zum einen soll sie bistumsweite Fundraisingmaßnahmen entwickeln. Zum anderen wird sie den Kirchengemeinden und Einrichtungen vor Ort Hilfe und Beratung für eigene Fundraisingaktionen anbieten.

  • Seit wann gibt es Fundraising im Bistum Trier?

    Kirchliches Spendenwesen und ehrenamtliches Engagement hat in der katholischen Kirche eine lange Tradition. Systematisches Fundraising in Form einer institutionalisierten Stelle gibt es im Bistum Trier aber erst seit Anfang des Jahres 2013. Bis Ende 2015 durchläuft sie eine dreijährige Aufbau- und Pilotphase. Danach wird über die Perspektiven entschieden. Die Fundraisingstelle ist im Bischöflichen Generalvikariat in Trier im Strategiebereich 3 „Kommunikation und Medien“ angesiedelt.

  • Wie kann ich spenden / stiften / sponsern?

    Das ist sehr individuell. Bekannt sind die Hilfswerke wie Adveniat, Misereor, Renovabis, Missio oder Caritas. Andere Projekte liegen möglicherweise sogar direkt vor Ihrer Haustür: die dringende Sanierung der örtlichen Kindertagesstätte, die in Not geratene Familie. Für manche Spendenzwecke im Bistum Trier können Sie online spenden.

  • Wie können auch Unternehmen unterstützen?

    Unternehmen können z. B. mit Sach- und Dienstleistungen oder auch mit finanziellen Zuwendungen helfen. Bei Interesse an einer Unternehmenspartnerschaft oder an Sponsoringmöglichkeiten sprechen Sie uns bitte an.

    Bistum Trier - Bischöfliches Generalvikariat
    Fundraising | Thomas Theis
    Mustorstraße 2 | 54290 Trier
    Tel. +49(0) 65 1 / 7105-564 | Fax: -515
    fundraising(at)bistum-trier.de

  • Was ist das Stiftungszentrum des Bistums Trier?

    Das Stiftungszentrum des Bistums Trier berät in Fragen des Stiftens und Zustiftens. Privatpersonen, die sich für das Stiften interessieren, erhalten hier Auskunft sowie Hilfestellung, auch bei einer Stiftungsgründung. Kirchliche Dienststellen, Verbände usw. berät das Stiftungszentrum gleichermaßen. Das Stiftungszentrum dient als Geschäftsstelle der beiden rechtlich selbstständigen Stiftungen „Menschen in Not“ und „Bischof-Stein-Stiftung“. Weitere Informationen erhalten Sie hier:

    Stiftungszentrum des Bistums Trier
    Kochstraße 2 | 54290 Trier
    Tel. +49(0) 65 1 / 145 195 7-1 | Fax: +49(0) 65 1 / 145 195 79
    stiftungszentrum(at)bistum-trier.de | www.stiftungszentrum-trier.de

  • Unsere Pfarrei/Einrichtung interessiert sich für die Möglichkeiten des Fundraisings. Wo erhalten wir Unterstützung?

    Kirchengemeinden und Einrichtungen der verfassten Kirche im Bistum Trier steht die Fundraisingstelle des Bischöflichen Generalvikariats Trier zur Verfügung.

    Bei Fragen zum Stiftungswesen berät Sie gern das Stiftungszentrum des Bistums Trier.