Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Fachtag Fundraising am 5. Oktober 2020 – neuer Termin zum Vormerken!

„Umbrüche und Aufbrüche im Fundraising des Bistums Trier – Willst du Erkenntnis gewinnen, lerne zu handeln!“

Fundraising, in seinem weiten Verständnis als ‚Organisation von Unterstützung‘ verstanden, ist mehr als ein Finanzierungsinstrument: Wir laden ein, gemeinsam kirchliches Leben lebendig zu halten, weiterzuentwickeln und glaubwürdig zu entfalten. In der Kommunikation mit potenziellen Spenderinnen und Spendern oder ehrenamtlichen Unterstützern suchen wir Nähe und Bindung auch zu jenen Menschen, die wir als Kirche aus dem Blick verloren haben.

Wie hilft uns diese Haltung in den aktuellen Veränderungsprozessen unseres Bistums? Wie bringen wir unsere bisherigen Erkenntnisse der Fundraisingimplementierung mit ein? Welche Handlungsoptionen eröffnet das Instrument „Fundraising“ mit Blick auf die neuen Strukturen unseres Bistums?

Der „Fachtag Fundraising“ zum Thema „Umbrüche und Aufbrüche im Fundraising des Bistums Trier – Willst du Erkenntnis gewinnen, lerne zu handeln!“ gibt den Chancen und Herausforderungen sowie Ihren Fragen und Erfahrungen ein Forum.

Er findet statt am Montag, 5. Oktober März 2020, ab 9 Uhr in der Aula des Robert Schuman Hauses in Trier.

Der Fachtag richtet sich an Leitungsverantwortliche, Multiplikatoren und Fundraising-Praktiker in den Kirchengemeinden, Einrichtungen und Projekten unseres Bistums.

Weitere Informationen zum Programm und zu den Anmeldemöglichkeiten erhalten Sie bei Herrn Thomas Theis (Tel. 0651/145 195 71, thomas.theis(at)bistum-trier.de). Adressaten und Teilnehmer*innen, die bereits für den (verschobenen) Fachtag am 25.03.20 eingeladen waren, werden zu einem späteren Zeitpunkt zusätzlich noch einmal persönlich kontaktiert.

Informationen und Tipps für eine friedvolle Erbgestaltung

Vortrag: Konfliktfrei vererben, schenken, stiften.

Vortrag und Austausch
mit Hubertus A. Jonas, Unternehmensberater, Coach, Buchautor


Termin und Ort werden noch bekanntgeben. Unverbindliche Voranmeldung möglich.


Vererben ohne Streit - geht das? - Ja!
Erbgestaltung ist ein komplexes und sensibles Thema. Über das Testament zu reden gilt immer noch als Tabu. Erb- und Steuerrecht verhelfen dem letzten Willen zwar zu einer rechtsgültigen Form. Die inhaltliche, persönliche Gestaltung kommt aber häufig zu kurz und die Erben fühlen sich überrumpelt oder gar betrogen. Was in der Diskussion also fehlt, ist die Kompetenz, wie wir unser Erbe und vor allem die Kommunikation zwischen Erblasser und Erben richtig gestalten.

Gemeinsam mit der KEB Trier und der Katholischen Hochschule Mainz greift das Zentrum für Stiftungen und Fundraising dieses wichtige Thema auf.

Als Referent spricht Hubertus A. Jonas, Jahrgang 1940, der als Unternehmensberater und Coach zusammen mit seinem Sohn Prof. Dr. Kai Jonas von der Universität Maastricht einen Ratgeber zum konfliktfreien Vererben geschrieben hat. Er ist überzeugt: Eine gute, ausgewogene, friedvolle und verantwortungsbewusste Regelung ist möglich! Es braucht Klarheit über die persönlichen Motive und Gestaltungswünsche und den Mut, frühzeitig mit den Angehörigen darüber zu sprechen.

Der Vortrag richtet sich an Erblasser und Erben, denen eine friedvolle Erbgestaltung am Herzen liegt und die dieses Thema in der Familie anstoßen wollen. Erb- und steuerrechtliche Fragen stehen weniger im Fokus. Die Veranstaltung gibt Antworten auf Fragen wie:

  • Was will ich vererben und an wen? Wie kann ich Entscheidungen treffen?
  • Wie spreche ich über meine Testamentsentscheidung mit meinen Angehörigen?
  • Wer kann mich beraten?
  • Wie erkenne ich Konfliktquellen für spätere Erbstreitigkeiten und wie kann ich sie durch eine bewusste Erbgestaltung verhindern?

Sie sind herzlich eingeladen!
Der Eintritt ist frei. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit, bei einem kleinen Imbiss miteinander ins Gespräch zu kommen.


Bei Interesse können Sie sich schon heute unverbindlich voranmelden. Sie erhalten von uns eine Nachricht, sobald Termin und Ort feststehen (Ein Ersatztermin für den wg. Corona-Krise ausgefallenen Vortrag am 20.03.20 wird derzeit gesucht.)


Bistum Trier - Zentrum für Stiftungen und Fundraising
Kochstraße 2, 54290 Trier
Tel. +49 (0) 651 / 145 195 70
stiftungszentrum(at)bistum-trier.de